Péter Morva - 2017
1998-1999: Assistent an der Berzsenyi Dániel Pädagogischen Hochschule in Szombathely, Ungarn. 1999-2000: Musikhistorische-, musiktheoretische-, vortragstechnische- und Interpretationskurse an der Hyosung Universität in Taegu, Süd-Korea für dortige Lehrer im Rahmen einer postgraduellen Fortbildung. 2000-2004: Klavierunterricht an der László Hermann Musikschule und Konservatorium, in Székesfehérvár, Ungarn. 2004-2013: Assistent an der Klavierfakultät der „Franz Liszt“ Musikakademie Budapest 2009-2011: Erziehungswissenschaftliche Doktorandenausbildung an der Loránd Eötvös Universität. Absolvierung dieser Phd-Ausbildung und Erhalt des Titels voraussichtlich im Jahr 2016. Geladener Gastlehrer zu dem 24., 25. und 26. Zoltán Kodály Seminar. 2013: Lehrbeauftragter der Hochschule für Musik und Theater, München. 2016: Eingeladender Gastprofessor an der Universität Pécs.
Die Annotation der Dissertation... Die Annotation der Dissertation... Die Annotation der Dissertation...
Unterricht - fachliches Profil und Erfahrung   18 Jahre Unterrichtserfahrung an Hochschule, daneben Unterricht durch 8 Jahre an Konservatorium. Mein Unterrichtsprofil: Instrumentalunterricht: Klavier und Orgel Instrumentalkorrepetition (vor allem mit  Violine, Cello, Fagott, Klarinette, Flöte, aber mit jedem anderem Instrument auch.) Korrepetition mit Klavier, Orgel und Cembalo. Sängerkorrepetition (Lied und Oratorium mit Klavier, Orgel und Cembalo, Oper mit Klavier.) Kammermusikunterricht (allerlei Instrumentalkreis, von der Sonate – Duett – bis Oktett.) Meine erziehungswissenschaftliche Dissertation schreibe ich jetzt. Der Doctortitel meiner Doktorarbeit ist: „Traditionelle und Neue Wege in der musikalischen Wissensvermittlung – die Rolle der Medien (Pädagogische Analyse)”